„Erzähle mir und ich vergesse!  Zeige mir und ich erinnere mich!
Lass mich tun und ich verstehe!“
(Konfuzius)




KINDER-HYPNOSE & TRAUMREISEN


Anwendungsbereiche für Hypnose bei Kindern:
 

-Schulprobleme, Prüfungsängste
-Schlafstörungen (Einschlafstörungen, Albträume...)
-Gewohnheitsstörungen (Bettnässen, Einkoten, Daumenlutschen, Nägelbeissen,Haarereissen, Stottern, Schlafwandeln...)
-Verhaltens- und Angststörungen, Phobische Reaktionen (Schulphobie, Tierphobien...)
-Posttraumatische Belastungsstörungen (Einschränkungen nach einschneidenden  Erlebnissen)
-Aufmerksamkeitsdefizite, Ausschläge
-Umgang mit Krisen wie z.B. Trennung der Eltern 

Was ermöglicht die Hypnose bei Kinder? 

Kinder sind ganz besonders empfindsame Menschen. Daher muss bei Ihnen mit besonders großer Sorgfalt und viel Einfühlungsvermögen vorgegangen werden.
Hypnose ist eine bewährte Methode in Medizin und Psychologie - auch bei Kindern. Die Kinder werden in einen Zustand tiefer Entspannung oder Trance versetzt. Hier wird mit, dem Entwicklungsstand entsprechenden, besonderen Suggestionen vorgegangen. Dabei wird oft mit Metaphern und Geschichten (Traumreisen) gearbeitet.

Hypnose bei Kinder 

Etabliert hat sich die Hypnosetherapie bei der Behandlung traumatisierte und angstgestörter Kinder. Außerdem gibt es positive Erfahrungen im Bereich der Schulpsychologie, bei Lernstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten sowie bei hyperaktiven Kindern. Selbst Nägelkauen, Bettnässen, Sprachstörungen und Tics lassen sich durch Hypnose beeinflussen. Kindern bei psychisch oder psychosomatisch bedingten Problemen zu helfen ist oft nicht einfach. Eltern stehen vielfach vor scheinbar unlösbaren Problemen. Viele Therapieformen sind sehr langwierig und eher für Erwachsene ausgelegt.
Bei der Kinderhypnose ist vor allem eines wichtig: Das Kind muss dem Hypnotiseur absolut vertrauen. Das ist die Grundvoraussetzung für den Erfolg.

Hypnoseinterventionen bei Kindern 

Die Erfahrung zeigt, dass Kinder in Hypnose in Bezug auf Konflikte eher die Interpretationen des Hypnotiseurs akzeptieren und ihre eigene (unbewusste) Fähigkeiten nutzen, dieses umzusetzen. Die gesteigerte Bereitschaft zur Einsicht folgt aus der Kombination von gesteigerter Empfänglichkeit, Aktivität und fokussierter Aufmerksamkeit. Dies sind alles Aspekte die den Trancezustand charakterisieren.
Der Unterschied zwischen Kinderhypnose und Hypnose bei Erwachsenen liegt darin, dass bei Kinder oft eher spielerisch bzw. dem Alter und Verständnis entsprechend vorgegangen wird.

Ab welchem Lebensjahr ist Hypnose & Traumreisen anwendbar? 

Das ist von Kind zu Kind verschieden. Ab dem 6. Lebensjahr kann ein erfahrener Hypnotiseur mittels Suggestionstest herausfinden, ob eine Hypnosebehandlung sinnvoll ist. Mit Traumreisen kann man bereits ab dem 4 Lebensjahr langsam beginnen.


Die Hypnosetherapeutin

Ich bin ausgebildete Kinderhypnosetherapeutin und selbst Mutter.